Implantologie

Implanthologie

Die Verankerung von Zahnersatz auf Implantaten ist eine großartige Erfindung, um Zahnersatz im Kieferknochen dauerhaft zu befestigen. Immer mehr Zahnärzte sind auf eine solche Behandlung eingerichtet. Andernfalls ist es möglich, dass Sie Ihr Zahnarzt für die Vesorgung mit Implantaten an einen anderen Zahnarzt, einen Oralchirurgen oder Kieferchirurgen überweist.

Die Verankerung von Zahnersatz auf Implantaten ist eine großartige Erfindung, um Zahnersatz im Kieferknochen dauerhaft zu befestigen. Immer mehr Zahnärzte sind auf eine solche Behandlung eingerichtet. Andernfalls ist es möglich, dass Sie Ihr Zahnarzt für die Vesorgung mit Implantaten an einen anderen Zahnarzt, einen Oralchirurgen oder Kieferchirurgen überweist.

eingeheiltes Implantat
Keramikkrone auf Implantat

Die prothetische Versorgung kann dann wieder von Ihrem Zahnarzt und dem entsprechenden Labor ausgeführt werden. Implantate kann man als künstliche Zahnwurzeln bezeichnen, die in den Kieferknochen eingebracht werden, um Zahnersatz auf ihnen zu verankern. Sie bestehen aus Titan, einem besonders stabilen Metall. Dieser Werkstoff ist sehr gut körperver-träglich. Man bezeichnet diese körperverträgliche Eigenschaft auch als Biokompatibilität.

Der Zahnersatz wird zuletzt meist durch Verschrauben auf dem oder den Implantaten befestigt. Man kann Implantate zum Ersatz einzelner Zähne heranziehen, zur Vermehrung der für Brückenersatz notwendigen Pfeiler und zur Verankerung von Totalprothesen. Ist nur ein einzelner Zahn zu ersetzen, sieht die Situation nach der Fertigstellung so aus wie auf dem Bild unten. Die Nachbarzähne wurden nicht geschliffen, sie sind unversehrt.

Implantataufbau aus Zirkon
Keramikkrone auf Implantat

Content is protected. Right-click function is disabled.